Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer
Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer

Refraktive Chirurgie - Brillen und Kontaktlinsenfreiheit

Unter dem Begriff "Refraktive Chirurgie" werden Augenoperationen zusammengefasst, die die Brechkraft des Auges verändern und so optische Korrekturen wie Brillen oder Kontaktlinsen ersetzen oder zumindest deren benötigte Stärke deutlich reduziert.

 

  • die Kontaktlinse im Auge (ICL)
  • die Gleitsichtbrille im Auge (MIOL)

 

Als Brillenträger ins 3-D-Kino? Lästig, wer will schon zwei Brillen übereinander tragen? Als Kontaktlinsenträger bis in die Nacht am Computer sitzen? Schwierig, irgendwann brennen die Augen, die Linsen müssen raus. Und ohne Sehhilfe? Unmöglich, dann sind viele Kurzsichtige blind wie ein Maulwurf. Da wächst der Wunsch, morgens die Augen aufzuschlagen und die Welt nicht wie einen unscharfen Film wahrzunehmen. Klares Sehen ohne Brille oder Kontaktlinse bietet die Augenmedizin seit mehr als 20 Jahren. Die "Refraktive Chirurgie" modelliert das Auge so, dass einfallendes Licht sich wieder an der richtigen Stelle der Netzhaut trifft. Man sieht wieder scharf (...)

 

Wieder ohne Hilfsmittel sehen zu können, ist der Traum vieler Menschen, die unter einer Fehlsichtigkeit leiden. Viele empfinden die gängigen Sehhilfen wie Brille oder Kontaktlinsen als Beeinträchtigung ihres täglichen Lebens. Die Refraktive Chirurgie, die sich mit der operativen Korrektur von Fehlsichtigkeiten befasst, kann ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen ermöglichen.

 

Das Risiko eines Eingriffs und der daraus entstehende Nutzen muss aber immer einander gegenübergestellt werden!

Kontraindikationen

  • wechselnde Sehkraft (Visus) innerhalb des letzten Jahres
  • Patienten unter dem 18 LJ
  • Schwangere
  • Hornhauterkrankungen wie z.B. Keratokonus
  • ausgeprägt Kurz- und Weitsichtigkeit (Myopia und Hyperopia magna)
  • sehr trockenes Auge
  • Amblyopie am betroffenen Auge
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arno Benedikt Sailer