Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer
Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer

Schlupflider

Blepharochalasis oder Dermatochalasis

Schlupflider Blepharochalasis

Schlupflider entstehen, wenn das Unterhautgewebe, in dem sich kollagene und elastische Fasern befinden, an Elastizität verliert. Im Alter erschlafft dadurch die Oberlidhaut zunehmend (Cutis laxa senilis), diese kann unter Umständen sogar über die Wimpernreihe hängen (s.Bild) und eine entsprechende Gesichtsfeldeinschränkung verursachen.



Ab dem Zeitpunkt der (Seh-)Behinderung durch die Gesichtsfeldeinschränkung besteht eine, unter normalen Umständen von der Krankenkasse bezahlte, OP-Indikation.



Bei der Operation wird die überschüssige Haut, ggf. Unterhautfettgewebe und der Fettpolster entfernt. OP-Dauer bds. beträgt ca. 60min. Nach 4-7 Tagen werden die Hautnähte entfernt. Die Narben werden so gelegt, dass diese die neuen Lidfurchen bilden und sind daher nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar.



!!! In den ersten Tagen nach der OP sollte das Oberlid intensiv gekühlt und mit antibiotischer Salbe eingeschmiert werden, um einer Entzündung vorzubeugen und den Heilungsprozess zu beschleunigen !!!



Nach der Operation zeigt sich naturgemäß eine Schwellung mit einer Verfärbung der Haut (Hämatom) und es empfiehlt sich, über diese Zeit ein bis zwei Wochen frei zu nehmen.

Vorher

Am ersten Tag nach der Oberlidoperation

Nachher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arno Benedikt Sailer