Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer
Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer

Presbyopie - Leseschwachsichtigkeit - Alterssichtigkeit

Monovision Akkommodation

Diese Veränderung betrifft leider jeden Menschen irgendwann einmal. Hauptgrund dafür ist, dass die Augenlinse mit der Zeit immer mehr an Flexibilität verliert. Die Naheinstellung wird erschwert, d.h. die Akkommodationsfähigkeit nimmt ab.

 

Akkommodation (Naheinstellung) ist die Fähigkeit der Linse, eine "Tiefenschärfe" zu erzeugen, d.h. Objekte werden in der Ferne und in der Nähe scharf gesehen. Die Linse flacht für die Ferne ab und krümmt sich für die Nähe (Bild). Diese Verformung, eine Geometrieänderung der Augenlinse, geschieht in Bruchteilen einer Sekunde.

Am Anfang dreht man das Licht etwas heller oder "verlängert" seine Arme, doch letzten Endes kommt man um eine Korrektur im Sinne einer Lesebrille oder Gleitsichtbrille nicht herum.

 

Weitsichtige brauchen deshalb oft schon vor dem 40. Lebensjahr eine Lesebrille. Kurzsichtige haben es leichter und nehmen zum Lesen meist die Fernbrille ab.

 

Ab dem 65. LJ trübt sich die Augenlinse allmählich ein und man spricht vom "Grauen Star oder Katarakt". Dieser stellt jedoch keine Erkrankung, sondern eine physiologische Veränderung dar, die jeden irgendwann betreffen wird. Ein Kreislauf der Natur eben.

 

Wie kann man die Presbyopie korrigieren?

Die Alterssichtigkeit kann man korrigieren. Dazu eignen sich neben Brille und Kontaktlinsen insbesondere multifokale Implantate (MIOL) oder eine Monovision (…)!

 

Wie funktioniert die Monovision?

Das Führungsauge (dominante Auge) wird in die Ferne und das Begleitauge (nicht-dominante Auge) in die Nähe korrigiert (Bild). Das Gehirn verarbeitet automatisch dasjenige Bild, welches gerade scharf gesehen wird. Die Gewöhnungszeit beträgt zwischen 0- 3 Monaten und wird vorher bei uns auf Verträglichkeit getestet.

 

Vorteile             ● Brillenunabhängigkeit für den Beruf und Alltag

Nachteile           ● Tiefenwahrnehmung ist reduziert

Monovision dominates Auge
Monovision nicht- dominantes Auge

Zur chirurgischen Behandlung der Alterssichtigkeit (Presbyopie) werden im Wesentlichen drei Verfahren angewandt (Refraktive Chirurgie):

  • Monovision mittels LASIK/LASEK
  • Linsenaustausch mit Implantation multifokaler Intraokularlinsen (MIOL)
  • Implantation eines cornealen Inlays (KAMRA)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arno Benedikt Sailer