Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer
Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer

Botulinumtoxin A- Applikation

BTX

Botulinumtoxin-A ist ein neurotoxisches Eiweiß und eines der stärksten bekannten Giftstoffe, welches von Bakterien (Clostridium botulinum) stammt. Die Wirkung beruht auf der Hemmung der Signalübertragung von Nervenzellen zum Muskel, wodurch die Kontraktion des Muskels je nach Dosierung schwächer wird oder ganz ausfällt.

Mit einer hauchdünnen Nadel gelangt der Wirkstoff in den Bereich der Gesichtsmuskulatur, damit die Effizienz möglichst gut ausgenützt wird, appliziert man BTX direkt in die Muskalfasern.

Durch die Kombination von  BTX und Filler ist der Anti-Aging-Medzin eine Revolution gelungen (...)

Geschichte

Der Botulismus wurde erstmals 1815 als Verursacher der Lebensmittelvergiftung beschrieben.

1949 wurde dem Bakterium die Hemmung der Achetylcholinsekretion als Ursache der Muskellähmung nachgewiesen.

1980 wird Botulinumtoxin-A erstmals als Medikament zur Behandlung von Schielen, Augenzittern und Spasmus eingesetzt.

Ab 1992 wird Botulinumtoxin-A für die Ästhetik zur Faltenglättung verwendet.

Seither wurde das Toxin im kosmetischen Bereich als „off-label“ benützt und erhielt die Zulassung für kosmetische Behandlungen erst ab 2002!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arno Benedikt Sailer