Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer
Augenarzt Dr. med. univ. Arno B. Sailer

Venöser Augeninfarkt

Thrombus

In Venen: Thrombus (Venen führen zum Herz hin)

• fibrinreicher Thrombus (weißer Thrombus=Abscheidungsthrombus)

• Fibrinthrombus; nur aus Fibrin

• Plättchenthrombus; vorwiegend aus Thrombozyten

• Gerinnungsthrombus (Roter Thrombus); blutreich

• Phlebolith (Venenstein); verkalkter Thrombus bei Calcinosis dystrophica



Therapie bei arteriellen & venösen Verschlüssen

Bei Ausbildung eines Makulaödems: Argonlaser, intravitreale Injektion von Lucentis ggf. Avastin, Ozurdex.Es muss später häufig eine Laser- u/o Kältebehandlung (Verödung der Netzhaut) durchgeführt werden, damit Folgeschäden (sog. Gefäßproliferationen) vermieden werden. Dies ist wichtig, um dafür zu sorgen, dass es nicht zu einer krankhaften Augendruckerhöhung durch die Netzhautproliferationen (Gefäß-Kammerwinkel-Proliferationen = sekundäres Winkelblock-Glaukom) kommt.



Venöse Verschlüsse

Verschlüsse der Zentralvene oder ihrer Äste werden häufig durch lokal entstandene Thromben verursacht, an Stellen, an denen sklerotische Arterien die Venen komprimieren.

Venenastverschluss - partieller Augeninfarkt -

Zentralvenenverschluss - kompletter Augeninfarkt -

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arno Benedikt Sailer